Pädiatrie/Kinderheilkunde


Ergotherapie wird empfohlen bei:

  • Entwicklungsstörungen und -verzögerungen
  • Sensorische Integrationsstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Defiziten der Grob- und Feinmotorik
  • AD(H)S, Aufmerksamkeits-(Hyperaktivitäts-) Defizit-Syndrom
  • Teilleistungs- und Lernstörungen
  • Störungen der Sozialentwicklung und Kommunikationsfähigkeit
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Dyskalkulie (Rechenschwäche)
  • Legasthenie (Lese-Rechtschreibschwäche)
  • Störungen der Hörverarbeitung
  • Körperlichen und geistigen Behinderungen
  • Autismus


Folgende Therapiemethoden wenden wir an:

  • Entwicklungsdiagnostik, diverse Tests, wie z. B. gezielte Beobachtungen nach J. Ayres, DTVP2, QIK- Test, Movement ABC-2, grafomotorische Testbatterie ...
  • Sensorische Integrationstherapie nach J. Ayres
  • Wunstorfer Konzept
  • Elterntraining
  • Neurofeedback
  • Hirnleistungstraining, auch am PC
  • Marburger Konzentrationstraining, Konzentrationstraining nach Lauth und Schlottke
  • Grafomotorisches Training zur Verbesserung der Feinmotorik
  • Entspannungsübungen

Praxis Eversten

Praxis Kreyenbrück